Hörstücke Reinhard Schneider
»  Home»  Hörstücke»  Die Roboter kommen

Die Roboter kommen und der Mensch steht Modell

Hand des humanoiden Roboters
Hand des humanoiden Roboters "ARMAR" III
Professor Hiroshi Ishiguro seinem Replikanten
Professor Hiroshi Ishiguro vom Bereich Department of Systems Innovation der Universität Osaka mit dem von ihm gebauten Replikanten seiner selbst.
Reinhard Schneider mit Dr. Tamim Asfour
Reinhard Schneider im Gespräch mit Dr. Tamim Asfour im Institut für Technologie in Karlsruhe am Roboter "ARMAR" III

Humanoide Roboter und künstliche Intelligenz


Erzähler: Stefan Kaminski / Ilka Teichmüller
Buch und Regie: Reinhard Schneider
Produktion: rbb/SR/WDR 2010 / Länge: 52 Minuten

Vor zwei Jahren haben die humanoiden Serviceroboter an einem Münchner Forschungsinstitut in ihrer Modellküche noch sämtliche Griffe der Schubladen abgerissen. Die Sensoren und Motoren der Arme und Hände waren einfach noch nicht hinreichend eingestellt. In Schockstarre verfiel eine Mutter am Spielfeldrand des international ausgetragenen RoboCup, als ein mechanischer Fußballspieler den Ball mit dem orangenfarbenen T-shirt ihres Kindes verwechselte. Solche groben Patzer sind bei der Konstruktion von Servicerobotern inzwischen behoben. In die Zukunft gedacht, meinen manche Witzbolde, dass wir als Menschen froh sein müssen, wenn uns Roboter noch als Haustiere akzeptieren.

In der Dokumentation treten Wissenschaftler und Spezialisten auf, die fleißig daran arbeiten, durch Roboter für sich und uns die Welt komfortabler zu machen. So hat der japanische Professor Hiroshi Ishiguro von der Universität Osaka bereits einen Replikanten von sich geschaffen, der ihn bei langweiligen Tagungen und Sitzungen vertritt.

Ausschnitt (3:51 min)
Flash ist Pflicht!